Rasseportait

Irish red Setter

amy_irish_setter_rebecca (79 von 118).jpg

Der Irische  rote Setter

Schön, majestätisch, elegant – es gibt wenige Hunderassen, auf die diese Eigenschaften so zutreffen wie auf den Irischen Roten Setter. Doch auch seine inneren Werte machen den Irish Setter, wie er meist genannt wird, zum Traumhund.
Seine leichtfüßige Eleganz, die aristokratisch hohe Kopfhaltung und der sanfte Charakter zeichnen den Irish Red Setter aus. Mahagoni-, Kastanien-, Kupfer- oder Hennarot – für sein namensgebendes rotes Fell  wurden schon viele malerische Bezeichnungen gefunden.

20210112_161032.jpg

Der  Setter im Winterwunderland

............

amy_irish_setter_rebecca (17 von 118).jpg

Temperamentsbündel mit hohem Bewegungsdrang

Im Prinzip ist der Irish Red Setter ein Hund, der aufgrund seines agilen Naturells ein Haus mit Garten benötigt.  Auch als Begleiter beim Joggen, Reiten oder Fahrradfahren eignet sich dieser Hund besonders gut. Selbst schlechtestes Wetter stört ihn beim Auslauf nicht.

Die robusten Hunde werden selten krank. Die langen Schlappohren sind  empfindlich und brauchen, wie auch die Pfoten, eine besondere Pflege, um Entzündungen vorzubeugen.

Um das Verfilzen des glänzenden Haarkleids zu vermeiden, möchte der vierbeinige Freund möglichst täglich gekämmt und gebürstet werden. Bei der Anschaffung eines Setters muss man bedenken, dass sich der Dreck bei schlechtem Wetter in dem langen, fransigen Haarkleid besonders gut festsetzen kann.